Nr.203-210 - Technischer Einsatz: Unwetterschäden Ortsgebiet

Die nächste Gewitterzelle traf gegen 21 Uhr die Marktgemeinde Kottingbrunn. Der erste Notruf folgte innerhalb von 20 Minuten. Durch die Wassermassen drohte ein Keller überflutet zu werden. Unverzüglich wurden Sandsäcke aufgelegt und die Gefahr gebannt. Das Einsatzleitfahrzeug sicherte bei der Anfahrt zur nächsten Einsatzstelle einen auf der Straße liegenden Bauzaun.

In der Hügelgasse, Stadionstraße, Waldmannsgasse, Schulgasse und der Waldgasse mussten die Straßen wieder vom Wasser befreit werden. Der Einsatzleiter der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Bad Vöslau informierte uns, dass es in deren Einsatzgebiet zu Verklausungen im Bereich des Grenzbaches kam. Unser Versorgungsfahrzeug wurde daher bei der Brücke in der Rote-Kreuz-Straße abgestellt um den Pegelstand des Grenzbaches zu kontrollieren. Da dieser sich nicht drastisch erhöhte konnte auch dieses Fahrzeug wieder eingerückt.