Gruppenübung: Einsturz/Absturz und Hebegeräte

Am 08., 12. und 13.11.2018 fanden die Gruppenübungen zum Thema „Einsturz/Absturz und Hebegeräte“ statt. Bei der Gruppe 3 wurde das Hauptaugenmerk auf den richtigen Einsatz von Hebegeräten gelegt, wofür ein PKW in Seitenlage gebracht wurde um ihn dann mit den in unserer Wehr verfügbaren Geräten zu bergen.

 

Gruppe 1 übte den richtigen Umgang mit den Geräten zur Tiefenrettung in einer Künette und beübte ebenso einen Gebäudeeinsturz im Feuerwehrhaus. Hierfür wurde vom Gruppenkommandanten eine „Übungskünette“ gebaut, die es dann galt gegen Nachrutschen von Erdmaterial zu sichern. Dies wurde mit eigens gebauten Platten und dem Abstützsystem durchgeführt. Im Anschluss musste das Überlager unseres Lagers gegen Einsturz gesichert werden.

Die Mitglieder der Gruppe 2 hatten es mit einer ganz andere Situation zu tun. In einer KFZ Werkstatt kam es zu einem Unfall, ein Mitarbeiter wurde unter einem Reifenablagesystem eingeklemmt und musste gerettet werden. Hierfür bedienten sich die Mitglieder der Hebekissen, einer Winde und einem Wagenheber um den Stapel anzuheben und die Person mittels Spineboard zu retten. Der zweite Teil der Übung beschäftigte sich mit der Rettung einer Person aus dem nahegelegenen Schanzbach. Hierfür wurde unser Abstützsystem mit zwei Seilwinden so umgebaut, dass sich eine Person zu Verletzten abseilen und retten kann.

Ein besonderer Dank gilt der Firma Alexander Haas KFZ-Aufbereitung & Autoreinigung für die Zurverfügungstellung des Betriebes als Übungsobjekt.